Baumkontrolle und Baumuntersuchung

Mit der Bestandsaufnahme Ihrer Bäume, werden folgende Daten festgehalten:
  • Anordnung der Gehölze (Luftbildaufnahme)
  • Nummerierung der Bäume mittels Baumschildern
  • Zustand und Vitalität der Gehölze
  • Schadbilder mit dazugehörigen Maßnahmen
  • Festlegung der Kontrollintervalle
Genaue Baumuntersuchung mit dem IML- Resi F400 S

Teilweise kann es vorkommen, dass eine rein visuelle Überprüfung nicht ausreichend ist, um eine Aussage zur Verkehrssicherheit zu treffen. In diesen Fällen ist eine eingehende Untersuchung anzuraten. Als geprüfter Baumkontrolleur verfügen wir über die aktuellsten Geräte um diese Untersuchungen durchzuführen. Bei der Bohrwiderstandsmessung wird mit Hilfe des Messgerätes IML-Resi eine 2,8 mm starke Bohrnadel in den Stamm getrieben. Während der Bohrung verbleiben Umdrehungszahl und Vorschub als fixe Werte. Die Bohrtiefe kann mit 30 cm oder 50 cm an den Baum angepasst werden. Je dichter das Holz ist, desto mehr Antriebsleistung ist erforderlich um die Nadel in das Holz zu bohren, bei morschem Holz dagegen ist eine Absenkung der erforderlichen Leistung zu erkennen. Die Antriebsleistung wird digital gemessen und optisch mit Hilfe eines Kurvendiagramms dargestellt (siehe Bild). Über die Höhe der Kurvenverläufe und ihre Abhängigkeit zueinander lassen sich Aussagen über Faulstellen, Höhlungen und Störungen innerhalb des Holzkörpers ableiten.

Haben Sie Fragen zur Bohrwiderstandmessung? Gerne beraten wir Sie dazu.

Grüner Service GmbH – Denn Pflege ist Werterhaltung!